Osteopathie Ausbildungsinhalte

Die Inhalte einer Osteopathieausbildung an der STILL ACADEMY sind umfangreich und vielfältig. Das Konzept der ganzheitlichen Betrachtung der Osteopathie findet sich in den verschiedenen Schwerpunkten während der sechsjährigen Ausbildung wieder.

Den persönlichen Ausbildungsweg der Osteopathie-Schüler:innen begleiten wir durch Sorgfalt, Kontrolle und individuelle Förderung.

Besondere Ausbildungsinhalte

Sonderthemen

Folgende Inhalte der Osteopathie Ausbildung werden in Umfang und Intensität an der STILL ACADEMY besonders gewichtet. Diese Kurse sind fester Bestandteil unserer Ausbildung und gehen über den üblichen Rahmen der berufsbegleitenden Osteopathie Ausbildung hinaus.

  • Geschichte, Philosophie und Prinzipien der Osteopathie – Lektüre von Originaltexten
  • Einordnung der Osteopathie in die Geschichte der Medizin
  • Osteopathie in der Säuglings- und Kinderheilkunde
  • Osteopathie für Kinder und Jugendliche
  • Kiefergelenk und Okklusion in der Osteopathie
  • Methodik wissenschaftlichen osteopathischen Arbeitens und “Osteopathische D.O.-These”
  • Medizinische Datenbanken für die tägliche Praxis der Osteopathin und des Osteopathen – Recherchetechniken
  • Osteopathische Klinik, Lehrpraxis – Supervidierte Arbeit an der Patientin oder dem Patient
  • Urogenitaltrakt im Rahmen der Osteopathie Ausbildung
  • Osteopathie für schwangere Frauen
  • Einführung in die biodynamische Osteopathie
  • Embryologische Typologie und Osteopathie
  • Traumasensible Osteopathie

Ausbildungsinhalte der 6 Jahre

Inhalte: 

  • Einführung, Grundprinzipien der Osteopathie, Historischer Überblick, Geschichte der STILL ACADEMY
  • Philosophie und Geschichte der Osteopathie, A.T. Stills Texte
  • Einführung und Grundlagen der osteopathischen Untersuchung und Behandlung
  • Biomechanische Grundlagen
  • Grundlagen des therapeutischen Selbstverständnisses
  • Untere Extremitäten
  • Lendenwirbelsäule
  • Becken
  • Einführung in das Kraniosakralsystem
  • Anatomie des Schädels
  • Neurologie, Neuroanatomie
  • Palpationstechniken
  • Histologie
  • Einführung in das fasziale System
  • Physiologie der Faszien
  • GOT (Generell Osteopathic Treatment)
  • Röntgendiagnostik
  • Reflextechniken
  • Einführung in die Viszeralosteopathie
  • Grundlagen der Embryologie
  • Jonestechniken

Inhalte: 

  • Philosophie und Geschichte der Osteopathie, A.T. Stills Texte
  • „Habe den Mut Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen“ (I. Kant)
  • Methodik der Internetrecherche für die Praxis
  • Brustwirbelsäule
  • Rippen
  • Becken
  • Untere Extremitäten
  • Kraniosakralosteopathie
  • Viszeralosteopathie
  • Embryologie
  • Gewebetechniken
  • Fasziensystem
  • Anatomie der Faszien
  • Radiologie
  • Praktische Anatomie
  • Neurologie, Neuroanatomie
  • GOT (Generell Osteopathic Treatment)
  • Jonestechniken
  • Reflextechniken
  • Physiologie, Pathophysiologie und Pathologie aller Systeme

Inhalte: 

  • Philosophie und Geschichte der Osteopathie, A.T. Stills Texte
  • Wirbelsäule BWS
  • Rippen
  • Becken
  • Obere Extremitäten
  • Viszeralosteopathie Abdomen
  • Radiologie
  • Embryologie
  • Gewebetechniken
  • Kraniosakralsystem
  • Anamnese in der osteopathischen Praxis
  • Praktische Anatomie
  • Fallstudien
  • Physiologie, Pathophysiologie und Pathologie aller Systeme
  • Differenzialdiagnose
  • GOT (Generell Osteopathic Treatment)

Inhalte: 

  • Philosophie und Geschichte der Osteopathie, A.T. Stills Texte
  • Halswirbelsäule
  • Viszeralosteopathie Abdomen
  • Beckenboden und Urogenitalsystem
  • Thorax
  • Spezifische Arbeit im Kraniosakralsystem
  • Kiefergelenk und Zahnstellung
  • Gewebetechniken
  • Myofasziale Ketten
  • Osteopathie in der Kinderheilkunde
  • Anamnese in der osteopathischen Praxis
  • Methodik wissenschaftlichen Arbeitens
  • Radiologie
  • Embryologie
  • Praktische Anatomie
  • Synthesen der verschiedenen Lehrinhalte
  • Differenzialdiagnose
  • Einführung Psychologie/ Psychiatrie

Inhalte: 

  • Philosophie und Geschichte der Osteopathie, A.T. Stills Texte
  • Halswirbelsäule und Kopfgelenke
  • Viszeralosteopathie Thorax, Halsloge
  • Urogenitalsystem
  • Spezifische Arbeit im Kraniosakralsystem (Auge und Ohr)
  • Kiefergelenk und Zahnstellung
  • Osteopathie in der Kinderheilkunde
  • Spezifische Faszientechniken
  • Inspektion in der Osteopathie
  • Klinische Fallstudien
  • Praktische Anamnese und Diagnostik in der osteopathischen Praxis
  • Konvergenzdiagnose
  • Erste klinische Erfahrungen
  • Methodik wissenschaftlichen Arbeitens
  • Differenzialdiagnose
  • Radiologie
  • Embryologie

Inhalte: 

  • Philosophie und Geschichte der Osteopathie, A.T. Stills Texte
  • Selbstverständnis der Therapeutin/des Therapeuten; Vorbereitung auf die Arbeit im Erstkontakt
  • Klinik (praktische Arbeit an Patientin/am Patienten mit Vorbereitung auf die klinische Abschlussprüfung)
  • Methodik wissenschaftlichen Arbeitens mit Vorbereitung der D.O.-Arbeit (These)
  • Osteopathie in der Kinderheilkunde
  • Osteopathie und Schwangerschaft
  • Differenzialdiagnose in der Kindersprechstunde
  • Synthesen
  • Konvergenzdiagnose
  • Zahnstellung und Kiefergelenk
  • Sonderkurse wie z.B.
    • Dura mater
    • Schleudertrauma
    • spezielle Gewebetechniken
    • Trauma in der Osteopathie (traumasensible Osteopathie)
    • Einführung in die psycho-emotionale Behandlung
    • Einführung in den biodynamischen Ansatz der Osteopathie
    • Spezifische urogenitale Arbeit
    • Osteopathie und Immunologie u.v.m.

Prüfung

Ausführlichere Details zur Prüfung an der STILL ACADEMY finden Sie hier.

Absolventinnen und Absolventen

Alle Absolventinnen und Absolventen der STILL ACADEMY können nach Absprache am Unterricht teilnehmen oder sich nach Bewerbung als Assistent:in, ggf. als Dozent:in ausbilden lassen.

Postgraduiertenkurse

Die STILL ACADEMY veranstaltet Postgraduiertenkurse für Osteopathinnen und Osteopathen D.O. sowie Absolventinnen und Absolventen der klinischen Prüfung. Das Programm ist einzusehen auf www.osteopathiefortbildung.de.