Prüfungen für Osteopathinnen und Osteopathen

Teil der Osteopathie Ausbildung an der STILL ACADEMY sind verschiedene mündliche, schriftliche und praktisch-theoretische Prüfungen für die angehenden Osteopathinnen und Osteopathen.

Am Ende des ersten und zweiten Ausbildungsjahres:

  • 1. + 2. Ausbildungsjahr

    Am Ende des ersten und zweiten Ausbildungsjahres:

    Mündlich-praktische Prüfung zu den Lehrinhalten, die bis dahin erarbeitet wurden.

  • 3. Ausbildungsjahr

    Am Ende des dritten Ausbildungsjahres:

    Schriftliche Prüfung zur Anatomie und den medizinischen Grundlagen.

    Überprüfung der praktisch-theoretischen Fertigkeiten in den Fächern:

    • Wirbelsäule
    • Becken
    • Extremitäten
    • Viszerales System
    • Cranio sacrales System

    3. Ausbildungsjahr

  • 4. Ausbildungsjahr

    Im Laufe des vierten Ausbildungsjahres:

    Kolloquium zur Pathopyhsiologie, Pathologie und Differentialdiagnose

Die nationale Abschlussprüfung der Osteopathieausbildung besteht aus vier Teilen:

  • Dieser Punkt ist AUSGEBLENDET im Frontend!!!!! Wichtig weil wegen Reihenfolge!

    Am Ende des sechsten Ausbildungsjahres:

  • 5. Ausbildungsjahr

    Nach Ende des fünften Ausbildungsjahres:

    Die nationale Abschlussprüfung der Osteopathie Ausbildung besteht aus vier Teilen:

    1. Praktische Prüfung zu den Prinzipien im Sinne der Viszeral-, Cranio sacral- und Parietalosteopathie

    2. Schriftliche Prüfung in den Fächern:

    • – Pathologie
    • – Physiologie
    • – Anatomie
    • – Neurologie
    • – Embryologie
    • – Grundlagen Pharmakologie

    5. Ausbildungsjahr

  • 6. Ausbildungsjahr

    Während des sechsten Ausbildungsjahres:

    3. Mündliche Prüfung zur Differenzialdiagnose und Radiologie

  • 6. Ausbildungsjahr

    Am Ende des sechsten Ausbildungsjahres:

    4. klinische Prüfung an Patientin bzw. am Patienten nach den Leitlinien der AFO/BAO

    6. Ausbildungsjahr

  • 6. Ausbildungsjahr

    ZUSÄTZLICH im sechsten Ausbildungsjahres:

    Prüfungskolloquium im Rahmen der Ausbildung zum Erlangen des Markenzeichens „Kinder- und Säuglingsosteopath:in“.
    (Besonderheit der Ausbildung an der STILL ACADEMY und daher nicht Teil der nationalen Abschlussprüfung.)